Fairtrade-Vortrag von Klimamönch Edmund Brandner

Rettet das Klima

 

 

Nach einem eindrucksvollen Poetry-Slam von Magdalena Guggenberger (Schülerin der LLA Lienz) und der Ehrung unserer Redewettbewerbsteilnehmer/innen Natalie Hasslacher (1. Platz), Luisa Amort, Arik Drexel, Daniel Michelitsch, Lisa Michelitsch und Alina Platter ging es mit einem doch sehr ernsten und wichtigen Thema weiter.

 

Handeln statt reden – dies ist das Motto von Edmund Brandner, einem österreichischen Lokalredakteur, auch bekannt als „Klimamönch aus dem Salzkammergut“, der an unserer Schule einen interessanten Vortrag zum Thema Klima- und Umweltschutz gehalten hat. 2010 hatte er in einem einjährigen Selbstversuch erprobt, wie er durch eine doch sehr drastische Veränderung seines Verhaltens in Bezug auf Mobilität, Ernährung und Konsum den CO2-Ausstoß verringern kann. Von eben diesen Erfahrungen hat er in dieser einen Stunde berichtet und den jungen Zuhörerinnen und Zuhörern Möglichkeiten aufgezeigt, das Klima zu schützen. Dazu zählen unter anderem eine Reduktion des Fleischkonsums, ein bewusster Umgang mit technischen Geräten, der Verzicht auf Flugreisen usw.

 

Nach dem Vortrag durften die 3i und 4i im Zuge des INTERREG-Projektes an einem Workshop mit Herrn Brandner teilnehmen, bei dem der ökologische Fußabdruck einer jeden Teilnehmerin und eines jeden Teilnehmers genauer unter die Lupe genommen wurde.