Tirol - Trentino - Projekt

Das Tirol-Trentino-Projekt wurde 2001 von Gottfried Wackerle und Mario Turri gegründet.

Dieses Projekt war zuerst nur als eine reine Lehrerfortbildung gedacht, ein bilateraler Austausch der Lehrer Tirols und des Trentinos.

In diesen ersten Treffen ging es darum, einerseits die sprachlichen Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen, andererseits die Bildungssysteme der beiden Länder besser verstehen zu lernen.

Mittlerweile ist dieser Austausch zu einem Vorzeigeprojekt der Europaregion geworden und wird von der EU finanziell unterstützt.

Längst schon miteinbezogen in diesem Projekt sind auch die Schüler, die in diesem Austauschprojekt nicht nur die Möglichkeit haben, eine italienische Schule für eine Woche zu besuchen, sondern auch Land und Leute des Trentino und die Region rund um den Gardasee kennenzulernen.

Auch unsere Schule war lange unter der Leitung von Klemens Kraler an diesem Projekt beteiligt, welches wir nun wieder fortsetzen möchten. Mit diesem Schuljahr hat Elisabeth Huber nun die Koordination übernommen.

Aus diesem Grund waren dieses Jahr zwei Lehrerinnen, Antonella Toccoli und Patrizia Feste, aus dem Trentino an unserer Schule zu Besuch, um erste Kontakte zu knüpfen.

Sie verstanden es mit einer kurzen Präsentation der Region und einfachen Dialogen die Italienischschüler zu begeistern.

Wir hoffen damit, in Zukunft wieder eine Schulpartnerschaft aufzubauen, so wie es sie bereits lange vorher schon an unserer Schule gegeben hat.

Text: Elisabeth Huber