Fairtrade - Fairer Handel - Die Reise einer Jeans (Südwind)

Im Zuge des INTERREG-Projektes hat die entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation Südwind einen Workshop zum Thema „Baumwolle – Die Reise einer Jeans“ für die 3i und 4i gestaltet. Dina Prettner und Valentin Rottensteiner haben den Kindern auf verständliche und abwechslungsreiche Art und Weise gezeigt, welchen Weg das allseits beliebte Kleidungsstück zurücklegt, bis es schlussendlich in den Modegeschäften und in weiterer Folge unserem Kleiderschrank landet. Angefangen beim ressourcenintensiven Anbau von Baumwolle bis hin zur Verschiffung der in die Altkleidersammlung gegebenen getragenen Jeans nach Afrika haben die Kinder alle Stationen der Produktion kennengelernt. Des Weiteren haben ihnen die beiden Vortragenden viel über die menschenunwürdigen und unfairen Arbeitsbedingungen erzählt und Erfahrungsberichte von Textilarbeiter/innen vorgestellt. Zum Schluss haben die Schüler/innen gemeinsam nach Möglichkeiten gesucht, um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken.

 

INTERREG PROJEKT ITAT 4036 „GEMEINSAM FÜR EIN GERECHTES UND NACHHALTIGES WIRTSCHAFTEN“, mit freundlicher Unterstützung von RegionsManagement Osttirol und Dolomitenbank